Stuttgart Classics, Porsche kaufen, Oldtimer Restaurieren
Stuttgart Classics, Porsche kaufen, Oldtimer Restaurieren
 

Porsche 924 zu vermieten

Wollten Sie schon immer einmal selber hinter dem Steuer eines Ralleywagens sitzen? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Ab sofort... weiterlesen

Aktuelle Angebote

Große Inspektion nach Porschevorgaben für 911 Modelle BJ. 1965-1989 nur 689,- € inkl. Material

viele weitere Angebote...

Hohlraumkonservierung mit dem mehrfachen Testsieger MIKE SANDERs für Ihren Porsche 911 für nur 649,- € inkl. Material

viele weitere Angebote...

P&W Stuttgart Classics GmbH
Auf dem Schellerod 20

53842 Troisdorf

Telefon: 

02241-2325736

Fax:        

02241-2325737

Mail:

info@stuttgartclassics.de

Impressum

Verantwortlich:

P&W Stuttgart Classics GmbH

Auf dem Schellerod 20

53842 Troisdorf

 

Kontakt

Telefon: 02241-2325736

Telefax: 02241 2325737

E-Mail: info@stuttgartclassics.de

 

Geschäftsführung

Manuel Press

David Wagenblasst

Registereintrag

Eintragung im Handelsregister

Registergericht: Amtsgericht Siegburg

Registernummer: HRB 10634

 

Umsatzsteuer-ID

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

DE265851014

 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der

P&W Stuttgart Classics GmbH, Auf dem Schellerod 20,53842 Troisdorf

Stand: 01.06.2009

 

Vertragsbedingungen im Rahmen von Verträgen, die zwischen der P&W Stuttgart Classics GmbH – (im Folgenden: Auftragnehmer) und dem Besteller (im Folgenden: Kunden) geschlossen werden.

§1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1) Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen und sonstigen Leistungen (im Folgenden: Lieferung). Abweichende Bedingungen des Kunden sind für uns nicht verbindlich, es sei denn, daß wir diese ausdrücklich schriftlich anerkennen. Für sämtliche gegenwärtigen und zukünftigen Ansprüche aus der Geschäftsverbindung mit Vollkaufleuten ist ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz des Auftragnehmers. Der gleiche Gerichtsstand gilt, wenn der Besteller keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsabschluß seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Für alle sich aus einer Geschäftsbeziehung ergebenden Rechtsfragen gilt ausschließlich deutsches Recht und deutscher Gerichtsstand.

(2) Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

(3) Lieferungen erfolgen ausschließlich aufgrund unserer Geschäftsbedingungen. Diese gelten auch ohne ausdrückliche Bezugnahme für alle zukünftigen Geschäfte.

§2 Vertragsschluss, Auftragserteilung

(1) Wird die Lieferung durchgeführt, ohne daß dem Kunde vorher eine Bestätigung zugeht, so kommt der Vertrag durch die Annahme der Lieferung zustande. Mit der Annahme der Lieferung anerkennt der Kunde diese Geschäftsbedingungen.

(2) Angaben über Laufleistungen geben nur die Angaben des Kilometerzählers des Kfz und/oder Angaben unseres Lieferanten wieder und sind nicht verbindlich. Technische, konstruktive und handelsübliche Änderungen des Liefergegenstandes bleiben vorbehalten, soweit sie den Kunden nicht unzumutbar beeinträchtigen und so- weit sie die Gebrauchsfähigkeit der Sache nicht berühren.

(3) Bei Reparaturaufträgen übergeben Sie uns zur Überprüfung der technischen Funktion und Reparatur-möglichkeit Geräte und Sachen, insbesondere Motoren und Kraftfahrzeuge. Nach deren Überprüfung werden wir diese nach Absprache mit Ihnen reparieren. Hierzu erhalten Sie einen Kostenvoranschlag, die den Reparaturumfang skizziert. Wenn Sie dem Kostenvoranschlag nicht widersprechen, ist diese für den Inhalt unseres Vertrages und den Umfang der Reparatur maßgeblich. Etwaige Veränderungen des Kostenrahmens werden Ihnen im Laufe der Reparatur mitgeteilt.

(4) Ihr Auftrag ermächtigt uns, Unteraufträge zu erteilen und Probe- sowie Überführungsfahrten durchzuführen.

§3 Preise – Kostenanschlag - Zahlungsbedingungen

(1) Unsere Angebote sind stets freibleibend. Verträge kommen erst durch unsere schriftliche Auftragsbestätigung zustande. Preise und technische Daten in Katalogen, Prospekten, Anzeigen und Preislisten können sich ändern. Bei allen Preisen ist die jeweilige gesetzlich vorgeschriebene Umsatzsteuer zu beachten.

(2) Maßgebend sind die am Tag der Lieferung geltenden Preise ohne Abzug von Skonti, sofern schriftlich nichts anderes im Angebot vereinbart ist. Die Preise verstehen sich ab Werk/Lager zuzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen Ust. Bei Lieferungen werden weitere Kosten für Verpackung, Fracht, Versicherung und Porto gesondert berechnet. Dies gilt auch für unvorhergesehene und von uns nicht verschuldete Mehrleistungen

(3) Der Rechnungsbetrag für unsere Leistungen ist bei der Abnahme der Sache und Aushändigung der Rechnung in bar fällig. Der Kunde ist zur Zahlung spätestens eine Woche nach Information der Fertigstellung und Übersendung der Rechnung verpflichtet.

(4) Aufrechnungsrechte stehen dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§4 Lieferung

(1) Liefertermine oder Lieferfristen, die verbindlich oder unverbindlich vereinbart werden können, müssen schriftlich von uns bestätigt sein. Falls nicht ausdrücklich ein verbindlicher Liefertermin vereinbart ist, kann der Kunde den Auftragnehmer nach Überschreiten eines unverbindlichen Liefertermins nach Ablauf von 6 Wochen schriftlich auffordern, binnen angemessener Frist zu liefern.

(2) Beim Eintritt unvorhergesehener Hindernisse, die außerhalb unseres Einwirkungsbereichs liegen und die wir trotz der nach den Umständen des Falles zumutbaren Sorgfalt nicht abwenden konnte oder bei höherer Gewalt gleich viel, ob sie bei uns oder einem Vorlieferanten eintreten, sind wir berechtigt, wegen des noch nicht erfüllten Teils ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten oder die Lieferzeit um die Dauer des Hindernisses zu verlängern. Die Leistungshindernisse werden wir dem Kunden unverzüglich mitteilen.

(3) Im Falle des Lieferverzuges kann der Kunde nach Ablauf einer angemessenen gesetzten Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten. Gegenüber Unternehmern sind Ansprüche auf Schadenersatz einschließlich Folgeschäden sowie auf Aufwendungsersatz im Rahmen des § 8 dieser AGB ausgeschlossen.

(4) Zu Teillieferungen und Teilleistungen sind wir berechtigt, soweit diese den Kunden nicht unzumutbar beeinträchtigen.

(5) Der Kunde verpflichtet sich die gelieferten Teile und Baugruppen nur von einem Kfz-Meisterbetrieb mit Nachweis einbauen zu lassen. Beim Einbau sind die Betriebsstoffe des Bauteils (Motoröl, Getriebeöl, Hydrauliköl, Frostschutzmittel etc.) zu erneuern, sowie bei Motoren den Ölfilter und bei vorhandener Zahnriemensteuerung sämtliche Zahnriemen zu erneuern. Der Käufer verpflichtet sich ferner, die vom Hersteller vorgeschriebenen Wartungsarbeiten an der betreffenden Baugruppe vom einem Fachbetrieb durchführen zu lassen und schriftlich gegen Rechnungsbeleg nachzuweisen.

(6) Der Kunde ist verpflichtet, nach Einbau der Teile/Baugruppen die Dichtigkeit bzw. einwandfreier Funktion der Teile, sowie von Filtern, Schläuchen, Schaltern, Treibriemen, Bodenzügen, Gestängen etc. zu überprüfen. Des Weiteren muss er alle Flüssigkeitsstände (Wasser, Öl etc.) sowie bei Motoren die richtige Einstellung (Zündung, Kraftstoffzufuhr, Ventilspiel etc.) kontrollieren. Aufgrund eventuell längerer Einlagerungsdauer sind Baugruppen, insbesondere nach Inbetriebnahme der ersten 500-1000 km nicht voll zu belasten, sondern vorsichtig einzufahren.

§5 Abnahme

(1) Sie sind zur Abnahme der reparierten Sache innerhalb von einer Woche verpflichtet nachdem wir Sie über die Fertigstellung informiert haben. Die Abnahme erfolgt in unserem Betrieb. Bei Reparaturarbeiten, die innerhalb eines Tages durchgeführt werden, verkürzt sich die Frist auf 2 Tage.

(2) Wenn Sie mit der Abnahme in Verzug kommen, berechnen wir die ortsübliche Aufbewahrungsgebühr. Nach unserem Ermessen sind wir auch berechtigt, den Reparaturgegenstand auf Ihre Kosten und Gefahr anderweitig aufzubewahren.

§6 Pfandrecht

(1) Uns steht das Werkunternehmerpfandrecht nach § 647 BGB zu.

(2) Daneben steht uns wegen unserer Forderungen aus dem Auftrag ein vertragliches Pfandrecht an aufgrund des Auftrags in unseren Besitz gelangten Gegenständen zu. Das vertragliche Pfandrecht kann auch wegen Forderungen aus früher durchgeführten Arbeiten, Ersatzteillieferungen und sonstigen Leistungen geltend gemacht werden, soweit sie mit dem Auftragsgegenstand in Zusammenhang stehen. Für sonstige Ansprüche aus der Geschäftsverbindung gilt das vertragliche Pfandrecht nur, wenn diese Ansprüche unbestritten oder ein rechtskräftiger Titel vorliegt und der Auftragsgegenstand dem Kunden gehört.

§7 Sachmängelgewährleistung, Garantie, Weiterfresserschaden

(1) Die Gewährleistungsfrist von Werksleistungen durch den Auftragnehmer beträgt ein Jahr. Die Frist beginnt mit der Abnahme oder verweigerten Abnahme des Werks.

(2) . Für Fahrzeuge, Motoren und Fahrzeugteile ist die Gewährleistung ausgeschlossen, wenn

a) der Kunde bereits eigenmächtige Nachbesserungsarbeiten vorgenommen hat;
b) das Fahrzeug (Motoren und Fahrzeugteile) bei Wettbewerbsfahrten eingesetzt wird;
c) die im Kundendienstheft vorgesehenen Wartungsarbeiten nicht oder nicht ordnungsgemäß     durchgeführt werden;
d) die Vorschriften der Betriebsanleitung mißachtet werden;
e) das Fahrzeug in von uns nicht genehmigter Weise technisch verändert wird.
f) das Fahrzeugen oder der Motor, mittels Tuning oder Chiptuning verändert wurden bzw. werden

(3) Bei Arbeiten an Fahrzeugen für die es keine Originalersatzteile (sogenannte "Oldtimer") mehr gibt gilt folgendes: Sofern Ersatzteile in Form von Nachbauteilen ersetzt werden gilt ein Gewährleistungsausschluss, da diese nicht der Güte von Originalersatzteilen entsprechen müssen. Ferner ist zu berücksichtigen, dass im Rahmen der Reparatur wiederverwendete Teile des Fahrzeugs bzw. übernommene Ersatzteile von der Gewährleistung ausgeschlossen sind, da diese zum Zeitpunkt der Reparatur als wiederverwendbar beurteilt wurden, was jedoch keine Aussage hinsichtlich der weiteren Lebensdauer zulässt.

(4) Soweit wir Ihnen eine Garantie gewähren, ergeben sich die Einzelheiten aus den Garantiebedingungen, die der Werkunternehmerleistung beigefügt sind. Garantieansprüche bestehen unbeschadet der gesetzlichen Ansprüche/Rechte.

(5) Wenn durch uns eingebaute Teile zu einem so genannten weiter fressenden Schaden aus Delikt führen, ist die Verjährung auf ein Jahr begrenzt. Die Frist beginnt mit Kenntnis von der Anspruchsentstehung.

(6) Natürlicher Verschleiß oder Beschädigungen, die auf schuldhafte oder unsachgemäße Behandlung zurückzuführen sind, fallen nicht unter unsere Gewährleistungspflicht. Ansprüche auf Beseitigung von Mängeln werden von uns nur anerkannt, wenn sie innerhalb von 14 Tagen nach Feststellung schriftlich angezeigt werden. Gewährleistungsarbeiten werden nur in unserer Werkstatt oder bei durch uns genannten autorisierten Partnern durchgeführt. Dabei ausgetauschte Teile sind uns zur Begutachtung zuzusenden und gehen in unser Eigentum über.
Instandsetzungsarbeiten kleineren Umfangs können mit unserem schriftlichen Einverständnis auch in einer anderen Fachwerkstatt ausgeführt werden.

§8 Haftung

(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Einschränkungen der Abs 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(4) Die zwingenden Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

§9 Eigentumsvorbehalt

(1) Wir behalten uns das Eigentum an Zubehör, Ersatzteilen und sonstigen Sachen bis zur vollständigen Zahlung der Rechnung vor, soweit sie nicht wesentlicher Bestandteil der reparierten Sache geworden sind.

§10 Schlussbestimmungen

(1) Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist unser Geschäftssitz Erfüllungsort.

(2) Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB lässt die Wirksamkeit der Bestimmungen im Übrigen unberührt. Die Vertragsparteien verpflichten sich, hinsichtlich der unwirksamen Bestimmung eine Regelung herbeizuführen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt.

(3) Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses selbst.

 

Haftungsausschluss

 

Inhalte

Der Inhalt dieser Seiten wurde sorgfältig ausgearbeitet und geprüft. Die P&W Stuttgart Classics GmbH übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.
Haftungsansprüche gegen die P&W Stuttgart Classics GmbH, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens P&W Stuttgart Classics kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten vorliegt.
Die P&W Stuttgart Classics GmbH behält sich das Recht vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne Ankündigung zu verändern oder zu löschen.

Verweise / Links
Bei direkten oder indirekten verweisen auf fremde Internetseiten ("Links") haftet die P&W Stuttgart Classics GmbH nur, wenn es von den Inhalten genaue Kenntnis besitzt und es ihr technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Die P&W Stuttgart Classics GmbH erklärt daher ausdrücklich, dass die verknüpften Seiten zum Zeitpunkt der Linksetzung frei von illegalen Inhalten waren. Die P&W Stuttgart Classics GmbH besitzt keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte dieser Seiten. Daher distanziert sich die P&W Stuttgart Classics GmbH von allen Inhalten aller verknüpften Seiten, auf denen nach der Linksetzung Änderungen vorgenommen wurden. Dies gilt sowohl für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise.
Die P&W Stuttgart Classics GmbH haftet weder für illegale, unvollständige oder fehlerhafte Inhalte noch für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung der gelinkten Seiten entstehen. Einzig der Anbieter der Seiten, auf die verwiesen wurde, ist für derartige Schäden verantwortlich.

Urheber- und Kennzeichenrecht
Die P&W Stuttgart Classics GmbH ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Objekte (Grafiken, Texte, Sound- und Videosequenzen) zu beachten. Alle innerhalb des Internetangebots genannten und gegebenenfalls durch dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch rechte dritter geschützt sind.
Das Urheber- und Kennzeichenrecht für von der P&W Stuttgart Classics GmbH selbst erstellten Objekte steht der P&W Stuttgart Classics GmbH ausschließlich selbst zu. Eine Vervielfältigung solcher Grafiken, Sounds oder Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von der P&W Stuttgart Classics GmbH nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sollten Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen, sind die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit hiervon nicht betroffen.